Atemschutzausbildung

Hier erfahrt ihr alles rund um die Atemschutzausbildung...

Über die Atemschutzausbildung

Am Standort Nördlingen, werden neben der eigenen Ausbildung im Bereich Atemschutz auch Lehrgänge und Fortbildungen auf Landkreisebene durchgeführt. 
Für den Inspektionsbereich Ries wird der Lehrgang Atemschutzgeräteträger und die Fortbildung Atemschutznotfallkonzept für alle Inspektionsbereiche angeboten.

Unter der Leitung von Kreisausbilder Matthias Bosch und Stellvertreter Daniel Uhl, besteht das Team der Atemschutzausbilder aktuell aus zehn Kameraden. Ebenso unterstützen zwei Kameraden der Feuerwehren Löpsingen und Oettingen i.Bay. im Rahmen der Fortbildung Atemschutznotfallkonzept. 

 

Matthias Bosch

Kreisausbilder

Mobil: 0170/4128789
Fax: 09081/84-119
E-Mail: as-ausbildung@feuerwehr-noerdlingen.de

 

 

 

Daniel Uhl

stv. Kreisausbilder

Mobil: 0151/27580097
Fax: 09081/84-119
E-Mail: as-ausbildung@feuerwehr-noerdlingen.de


Lehrgang Atemschutzgeräteträger

Seitenkriechgang beim Atemschutzgrundlehrgang

Neben dem Standort Donauwörth, an welchem auch die Atemschutzübungsanlage des Landkreises beheimatet ist, findet in Nördlingen als zweitem Ausbildungsstandort im Landkreis der Lehrgang Atemschutzgeräteträger statt. Die Lehrgänge in Nördlingen stehen hauptsächlich den Teilnehmern aus dem Inspektionsbereich Ries und den Nördlinger Feuerwehren zur Verfügung.

An vier Abenden und einem Samstag, erlernen die Teilnehmer alle wichtigen Grundlagen rund um den Atemschutz und den Einsatz dessen in Theorie und Praxis.
In der Theorie gehören Themen wie die „Grundlagen der Atmung“ oder „Technik der Atemschutzgeräte“ zu den Inhalten. In der Praxis werden neben einer kleinen Belastungsübung zur Eingewöhnung, die Bedienung und  Führung von Hohlstrahlrohren, das Schlauchmanagement und nicht zuletzt die Personenrettung im Innenangriff geübt.

Die Anmeldung zum Lehrgang erfolgt über die jeweiligen Kommandanten bzw. Leiter Atemschutz, gemäß jährlicher Bedarfsmeldung.

 

Fortbildung Atemschutznotfallkonzept

Notfallübung bei der Fortbildung Atemschutznotfallkonzept

Im April 2017 hat Kreisbrandrat Rudolf Mieling die landkreisweite Ausbildungsempfehlung Atemschutznotfallkonzept der Kreisbrandinspektion Donau-Ries freigegeben. Einsätze im Zusammenhang mit Atemschutznotfällen stellen eine absolute physische und psychische Ausnahmesituation dar, welche klare Strukturen, einheitliches Vorgehen und regelmäßige Aus- und Fortbildung und Übung benötigen. Aus dieser Ausbildungsempfehlung heraus wurde eine Fortbildung für Feuerwehrangehörige im Landkreis entwickelt.


Die Fortbildung Atemschutznotfallkonzept ist die Einweisung in das landkreisweite Atemschutznotfallkonzept, gemäß Ausbildungsempfehlung der Kreisbrandinspektion Donau-Ries. In theoretischen und praktischen Einheiten werden die Grundlagen und Handgriffe des Konzeptes geschult und in Einsatzübungen (für Atemschutzgeräteträger) trainiert.

 

Informationen zur Fortbildung:

Fortbildung ATEMSCHUTZNOTFALLKONZEPT für Atemschutzgeräteträger (ca. 6,5 Stunden)
(Es wird empfohlen, dass Führungsdienstgrade mit Atemschutzausbildung und Atemschutztauglichkeit an dieser Fortbildung teilnehmen!)

  • 18:30 bis ca. 22:00 Uhr (Veranstaltungen Montag/Dienstag oder Donnerstag/Freitag)
  • 09:00 bis ca. 16:00 Uhr (Veranstaltungen Samstag)

Fortbildung ATEMSCHUTZNOTFALLKONZEPT für Führungsdienstgrade (ca. 3,25 Stunden)

  • 18:30 bis ca. 22:00 Uhr (Veranstaltungen Montag oder Donnerstag),
  • 09:00 bis ca. 12:30 Uhr (Veranstaltungen Samstag)

Ort: Feuerwehrgerätehaus Nördlingen, Spitalhof 2a

Kosten: Für Feuerwehren außerhalb des Stadtgebietes Nördlingen, wird ein Unkostenbeitrag von 45,- € pro Teilnehmer an der Fortbildung für Atemschutzgeräteträger, für die Reinigung und Überprüfung der Atemschutzgeräte sowie der Verpflegung in Rechnung gestellt.

Hinweise: Bitte vollständige persönliche Schutzausrüstung und nach Bedarf Duschsachen mitbringen! Teilnehmer an der Fortbildung „für Atemschutzgeräteträger“ müssen aktive Atemschutzgeräteträger mit gültiger Atemschutztauglichkeit und einsatzfähig sein!

Anmeldung: Das ausgefüllte Formular (siehe unten) bitte per E-Mail an as-ausbildung@feuerwehr-noerdlingen.de senden. Die Teilnehmer erhalten nach Eingang der Anmeldung eine Bestätigung per E-Mail.

Fragen oder Absagen: Bitte per E-Mail an as-ausbildung@feuerwehr-noerdlingen.de oder telefonisch bei Matthias Bosch (0170/4128789), oder Daniel Uhl (0151/27580097).

Sollte die Fortbildung von Seiten der Ausbilder abgesagt werden, erfolgt dies über E-Mail an die gemeldeten Teilnehmer.